Original Rottaler Holzbauernhaus mit Beihaus Allein-H├Âhenlage in Bad Birnbachs Umgebung


Druckerfreundliche Fassung

 • Baujahr : ca. 120 Jahre alt kein Denkmalschutz
 • Wohnfläche : 1. Haus ca. 100 m┬▓ 2. Haus ca. 40 m┬▓ Speicher zum Ausbauen Gew├Âlbeanbau
 • Grundfläche : 5000 m┬▓ arrondiert umgeben von Feldern und Wiesen
 • Ort :
 • Verfügbar ab : nach Absprache
 • Preis : 345.000 Euro + 3,57% Maklercourtage Preisaenderung ohne Mobiliar : 295.000. EURO + 3,57% MC



Das original Rottaler Bauernhaus steht mit seinem Beihaus hoch ├╝ber dem Rottal auf 5000 m┬▓
arrondiertem Grund und es ist f├╝r jeden Liebhaber von alter Bauwerkkunst und dem Kenner in Bezug auf architektonische Notwendigkeiten klar, da├č eine weitere Investition n├Âtig wird.
Von K├╝nstlern als Wochenendhaus ├╝ber Jahrzehnte genutzt und saniert, ist alleine schon seine wundersch├Âne Lage inmitten von Wiesen und Feldern, seiner Sicht ├╝ber das Tal, der weit genug entfernten Nachbarschaft, seinem Feldweg, der bei dem n├Ąchsten Nachbarn als Sackgasse endet, etwas ┬äganz besonderes┬ô.
Wir Makler sch├Ątzen das Alter des Hauses auf ca. 120 Jahre.Es besteht kein Denkmalschutz.
Man kann von Gl├╝ck sprechen, da├č die originalen Materialien nicht gewaltsam ver├Ąndert wurden. Das Holz, wie auch die Holzschindeln der Fassade, teilweise die Fenster, die T├╝ren,die breiten Holzdielen, die tragenden Holzbalken,dominieren das gesamte Erscheinungsbild. Die hohen R├Ąume sind von den Bewohnern auf faszinierende Weise liebevoll eingerichtet, gestaltet und farblich phantastisch in Szene gesetzt worden. Alleine der Flureingangsbereich mit seinen blau-wei├čen
Fliesen, sowie die gr├╝n-wei├čen im Badezimmer, das vollsaniert ist, zeigen das hier mit Gef├╝hl sacht
ein Kleinod entstand. Die K├╝che sollte sich einer Generalrenovation unterziehen.
Im Erdgeschoss gehen von dem breiten Flur links die gro├če Wohnstube mit seinem gu├čeisernem
Kachelofen ┬ľ einem der etlichen Extras in dem Haus ┬ľ und die K├╝che mit ihrem kleinen Erdkeller ab. Rechts im Eingangsbereich der Zugang zu einem ca. 25-30 m┬▓ original altem Gew├Âlbe, das nat├╝rlich die Phantasie spielen l├Ą├čt, was sich da alles mit machen lie├če, es sei denn, so wir fr├╝her, wohnen hier die Tiere des Hofes. Das zauberhafte Badezimmer befindet sich links am Ende des Flures, gegen├╝ber ein zweiter Zugang zu dem Stallanbau. Die alte Holztreppe f├╝hrt in den 1. Stock, der ├╝ber zwei gro├če Zimmer, die wiederum in kleinere Bereich unterteilt sind. Eine kleinere Abstellkammer rundet das Bild abund nicht nur der hohe Speicher l├Ądt zum Ausbau ein, auch, wenn der Platz des kleinen Beihauses nicht reichen sollte, ebenfalls die Nebengeb├Ąude des Haupthauses.
Das Beihaus: noch in der Phase der begonnenen Restaurierung; hier muss sich der neue Eigent├╝mer
intensiv „spielen“.
Wohnfl├Ąche ca. 100 m┬▓ des Haupthauses, ca. 40 m┬▓ Beihaus, angeschlossen an Kanal- und Abwasser. Quellwasser f├╝r den Garten ( abgeteilter Gem├╝segarten vorhanden) Heizung: eiserner Kachelofen, Warmwasser ├╝ber Gasversorgung.


Fazit: Nostalgie,Tradition und Moderne bieten hier eine biologische Lebensgrundlage.
Das wildeingewachsene Haus mit seinem imposanten Baumbestand, seinem verwilderten
Garten , seiner ungest├Ârten Lage ist ein Tummelplatz f├╝r die Tierwelt und sollte es
wieder f├╝r die Menschen sein, die sich hier verwirklichen wollen und die die jetztige
Pr├Ągung verstehen und erkennen . Das Inventar und kleine Preziosen k├Ânnten ├╝bernommen
werden.
Auch f├╝r uns Makler: eines der ganz seltenen wundersch├Ânen Immobilien.

 

email Druckerfreundliche Fassung

 

Für eine größere Ansicht, bitte auf die Abbildung klicken.






























Druckerfreundliche Fassung